Property One Finance

Aktuelles


01. Juli 2021

Vergrössern Sie Ihr Immobilienportfolio mit nachrangigen Hypotheken

Der Erwerb von Immobilien stellt eine sichere, rentable Anlageform dar. Erfahren Sie nachfolgend, welche Finanzierungsidee das Wachstum Ihres Liegenschaften Portfolios ermöglicht. Als Finanzierungssicherheiten dienen Liegenschaften aus dem bereits bestehenden Portfolio.

 

Kredite auf Bestandsportfolio
Der Kauf von Immobilien gilt in der langfristigen Betrachtung als eine relativ sichere Kapitalanlage. Bei einer Finanzierung von Renditeimmobilien sprechen traditionelle Kreditinstitute üblicherweise 60 bis 75 % Fremdkapital (Hypothek) zu. Die Differenz muss als Eigenkapital beigesteuert werden. Für die geplante Akquisition oder das geplante Bauprojekt stehen jedoch meistens nur begrenzte freie Eigenmittel zur Verfügung.

In diesem Fall steht Ihnen Property One gerne zur Seite und belehnt den Immobilienbestand mit bis zu 80% des nachhaltigen Marktwerts.

Dies ermöglicht es Ihnen, die Finanzierungslücke zwischen des von der traditionellen Quelle zugesicherten Kredit und 80% des Marktwerts der Liegenschaft zu decken.

Entsprechend kann im Fall eines bestehenden Immobilien-Bestandsportfolios weiteres Kapital freigesetzt werden. Dieses Kapital bzw. der nachrangige Kredit kann Ihnen wiederum den Erwerb einer zusätzlichen Immobilie ermöglichen.

Der nachrangige Kredit wird durch Schuldbriefe auf den Liegenschaften aus dem Immobilien-Bestandsportfolio gesichert. Die Rückzahlung des Kredits kann erfahrungsgemäss durch die erwirtschafteten Mieterträge getilgt werden.

Akquisitionen oder Bauprojekte, bei denen nur begrenzte freie Eigenmittel zur Verfügung stehen, können durch den nachrangigen Kredit garantiert, geplant und umgesetzt werden. Voraussetzung dafür ist ein bestehendes Immobilien-Bestandsportfolio (Renditeliegenschaft mit Mietertrag).

Eine genaue Planung ist entscheidend
Nicht jede Immobilie lässt sich auf diesem Weg finanzieren. Dank unserer «Immobilien-DNA» können wir uns jedoch auf eine tiefgreifende Marktkenntnis stützen und die Immobilien-Expertise zum Vorteil der Kreditnehmer mit Finanzmarkt-Know-how kombinieren. Als Ihre Immobilien- und Finanzierungsexperten beraten wir Sie im Fall einer möglichen Akquisition vollumfänglich und garantieren Ihnen eine seriöse, diskrete Prüfung und Abwicklung.

Mit Property One zum nachrangigen Immobilienkredit
Seit Dezember 2020 ist die Property One Investors AG von der FINMA als Verwalterin von Kollektivvermögen zugelassen.

Im Februar 2021 lancierte Property One den ONE Real Estate Debt Fund. Der Fonds wurde geschaffen, um Immobilieninvestoren den Zugang zu zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten über nachrangige Kredite zu ermöglichen.

Die Kredite, welche der ONE Real Estate Debt Fund vergibt, werden durch Schuldbriefe besichert. Die Höhe der Kredite liegt zwischen CHF 1 Mio. und CHF 30 Mio. Die Laufzeit der Kredite beträgt maximal 36 Monate. Es werden Kredite für Renditeobjekte, für Überbrückungsfinanzierungen sowie für Bauprojekte (inklusive Promotion) mit kommerzieller Nutzung und Wohnnutzung (kein selbstgenutztes Wohnen) gewährt. Bei kommerzieller Nutzung sind sämtliche Arten eingeschlossen (Büro, Verkauf, Logistik, Produktion, Industrie, Hotel usw.).


Beispiel: Kredit auf Bestandsportfolio

 

 

Das Angebot von Property One richtet sich an professionelle Akteure am Schweizer Immobilienmarkt wie Immobilieneigentümer, Architekten, Projektentwickler, Bauträger usw. und dient zur Ergänzung der traditionellen Immobilienfinanzierung.

Erfahren Sie mehr darüber

Weitere Informationen: finance.propertyone.ch

 


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Kevin Hinder

Co-Founder, CEO

T +41 44 487 20 40 M +41 79 458 37 72 E-Mail
Manuel Frei

Immobilien-Kreditspezialist

T +41 41 552 51 03 M +41 79 533 29 31 E-Mail

Die Kreditvergabe setzt eine vertiefte und positive Prüfung der Gegenpartei, der Sicherheit(en) und der Transaktion als Ganzes voraus.

Share: